ICE TIGERS TRIUMPHIEREN GEGEN MEISTER GMUNDEN!

Franz Rettenbacher mit drei sehenswerten Toren und Torhüter Lukas Pramberger mit einer grandiosen Leistung im Tor bestätigen Aufwärtstrend der Ice Tigers.
Die Ice Tigers starteten nach dem klaren 7:4 Erfolg im letzten Spiel gegen Vöcklabruck mit viel Motivation und Zuversicht gegen den amtierenden Meister der 3.OÖ Landesliga, den Traunsee Sharks Gmunden ins Spiel. Anfangs hatten die Kirchdorfer aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen bei der Anreise sogar nur sieben Feldspieler zur Verfügung. Die Traunsee Sharks spielten erwartungsgemäß solides und sauberes Eishockey, konnten aber das erste Tor von Franz Rettenbacher in der 7. Minute nicht verhindern. Die Kirchdorfer arbeiteten im eigenen Abwehrdrittel sehr konzentriert, nach vorne blieb man stets gefährlich und versuchte sein Glück mit schnellen Gegenstößen. In der 11. Minute ließ Stürmer Manuel Nußbaummüller dem Gmunden-Schlussmann keine Chance und traf zum hochverdienten 0:2 für die Ice Tigers. Die Kirchdorfer nahmen den Vorsprung in die erste Pause mit, wussten aber, dass die Traunsee Sharks jetzt noch offensiver und aggressiver agieren werden.
Zu Beginn des zweiten Drittels schien das Team von Ice Tigers Kapitän Markus Sattler alles unter Kontrolle zu haben. Nach einigen hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten zeichneten sich vor allem die Torhüter aus, die keine weiteren Treffer kassierten. Doch in der 29.Minute war es abermals Franz Rettenbacher, der im Alleingang mit einem präzisen Handgelenksschuss auf 0:3 für die Gäste stellte. Trotz intensiver Bemühungen und sehr guter Chancen der Traunsee Sharks blieb es nach 40 Minuten bei einem komfortablen 3-Tore-Vorsprung für die Ice Tigers.
Kaum aus der Kabine zurück gestalteten die Sharks das Zwischenergebnis aber schnell anders. Der Gmundner Stürmer Eric Hruby scorte in der 44. Minute zum 1:3. Doch die Kirchdorfer ließen sich von dem Anschlusstreffer nicht beirren und kämpften unermüdlich weiter. In der 48. Minute überraschte Verteidiger Oliver Salat mit einem ordentlichen Schlagschuss von der blauen Torlinie die Gmundner und traf spektakulär zum 1:4. Dennoch hieß es weiterkämpfen, das Spiel blieb auf Messers Schneide. Die Sharks erhöhten ihr Tempo und kamen immer wieder zu großen Torchancen, scheiterten aber am überragend haltenden Goalie Lukas Pramberger. Das Spiel wurde immer schneller und war sehr ausgeglichen, aber immer fair. Franz Rettenbacher spielte in der 57. Minute souverän die Verteidigung aus und schoss das dritte Tor an diesem Abend. Trotz des 1:5 Rückstands kämpften die Traunsee Sharks motiviert weiter. In der 59. Minute nutzte Sharks-Spieler Eric Hruby einen Abwehrfehler der Kirchdorfer eiskalt aus und stellte auf 2:5. Genau drei Sekunden vor Spielende schoss Kirchdorfs Topscorer Maximilian Rankl mit dem schönsten Tor des Abends die Ice Tigers zum hochverdienten 2:6 Auswärtssieg.
Mit dem Sieg gegen den Tabellenzweiten arbeiteten sich die Ice Tigers in der Tabelle der 2.OÖ Liwest Landesliga einen Platz nach oben und belegen derzeit den fünften Platz. Bereits am Mittwoch geht es für die Kirchdorfer auswärts gegen die Puckjäger aus Traun weiter. Spielbeginn: 20:30